Leipziger Allerlei Suppe mit Spargel

Folge mir gern auf Instagram & Pinterest:

Frühlingsfrische leichte Gemüsesuppe mit Erbsen und Möhren in Cashewsahne

Mit dieser leckeren reichhaltigen Leipziger Allerlei Suppe holst du dir den Frühling auf deinen Teller! Viel gesundes Gemüse und deftiger Räuchertofu sorgen dafür, dass dich der Gemüseeintopf mit nur 331 Kalorien satt macht. Erbsen, Möhren und Spargel baden in Cashewsahne, die du dir aus Cashewnüssen ganz einfach mit deinem Thermomix oder Standmixer selbst mixt. Denn diese vegane Sahnealternative besteht wirklich nur aus Cashews und Wasser. So hast du eine tolle leichte Suppe aus cleanen Zutaten, die trotzdem eine gewisse Cremigkeit mitbringt.

Im Supermarkt findest du auch fertige tiefgekühlte Leipziger-Allerlei-Mischungen. Aber leider enthalten diese relativ wenig Spargel. Da Erbsen und Möhren viel mehr Kohlenhydrate liefern als Spargel, kreierst du eine deutlich kohlenhydrat- und kalorienarmere Suppe, wenn du die Zusammensetzung der einzelnen Gemüsesorten selbst in die Hand nimmst. Kauf dir TK-Erbsen, Möhren (wenn du Zubereitungszeit sparen möchtest auch TK) und Spargel einfach einzeln. So kannst du das Mischungsverhältnis deutlich zu Gunsten des Spargels verändern und erhälst ein low carb Leipziger Allerlei.

Die Leipziger Allerlei Suppe schmeckt übrigens auch außerhalb der Spargelsaison. Du kannst dann nämlich auf Tiefkühl-Spargel zurückgreifen. Ich gebe zu, dass frischer Spargel natürlich besser schmeckt als eingefrorener. Aber da er in diesem Gericht nicht die alleinige Hauptzutat darstellt und durch die würzige Cashwesahne ordentlich Geschmack bekommt, geht in diesem Rezept auch Tiefkühlware gut klar.

Außerdem ist das „königliche Gemüse“ ein optimale low carb Zutat und sollte deswegen ruhig häufiger auf den Tisch.

Frischer Spargel auf Holzbrett

Spargel

  • Saison von März bis zum 24. Juni.
  • 100 g haben nur 18 kcal und 1,9 g Kohlenhydrate.
  • Enthält viel Folsäure, die Vitamine A und E, Kalium, Calcium und Phosphor.
  • Entwässert sanft.
  • Besteht zu 93% nur aus Wasser
  • Kurbelt die Verdauung an, da er reich an dem Ballaststoff Inulin ist.
  • Weißer Spargel ist übrigens ein deutsches Phänomen, denn in vielen anderen Ländern wird fast nur grüner Spargel verzehrt.

Leipziger Allerlei Suppe vegan oder vegetarisch kochen? Entscheide selbst!

Übrigens kannst du bei diesem Rezept wieder selbst steuern, ob du die gesunde Suppe vegetarisch oder vegan zubereitet: Für die vegane Variante brätst du deine Zwiebelwürfel in Kokosöl an, anstatt Butter zu verwenden. Alle anderen Zutaten sind sowieso rein pflanzlich.

Egal für welche Version du dich entscheidest, passt die Leipziger Allerlei Suppe auf jeden Fall sehr gut in das Maximumprinzip von Coach Cecil, wenn du abnehmen möchtest. Mehr zum Ernährungscoaching „Maximumprinzip“ erfährst du HIER und in den unten verlinkten Videos.

Maximumprinzip von Coach Cecil

Sieh dir die Video-Freetour von Coach Cecils Maximumprinzip an:

Warum heißt es eigentlich „Leipziger Allerlei“?

Der Sage nach wurde diese Gemüsemischung im 19. Jahrhundert von einem findigen Stadtschreiber der Stadt Leipzig erfunden. Er hatte das Ziel, damit Bettler von der damals reichen Stadt fernzuhalten. Statt Speck, Fleisch und Wurst wurden für die Armenspeisung nur noch Gemüsegerichte zubereitet, damit Mittellose möglichst schnell in andere Städte weiterziehen. Zu den ursprünglichen Bestandteilen des Leipziger Allerleis gehörten zum Beispiel auch Sellerie, Blumenkohl, grüne Bohnen, Morcheln und Kohlrabi. Eben alles an Gemüse was in Leipzig in großen Mengen vorhanden war.

Leipziger Allerlei Suppe mit Spargel

Nun, auch wenn Leipziger Allerlei ursprünglich als „Arme Leute Essen“ galt, tut das dem Geschmack absolut keinen Abbruch!
Und bei den heutigen Spargelpreisen passt die Betitelung auch wirklich nicht mehr.
Viel Spaß mit dieser einfachen frühlingshaften Suppen Idee – einen Guten!

Leipziger Allerlei Suppe mit Spargel

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Frühlingsfrische leichte Gemüsesuppe mit Erbsen und Möhren in Cashewsahne

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

4 Portionen
30 gCashewkerne, z.B. Pearls BIO Cashewkerne Bruch 1kg – Ungesalzene...* 
500 mlWasser
1große Zwiebel
300 gMöhren (frisch oder TK)
1 ELKokosöl, z.B. Amazon-Marke: Happy Belly - Bio Kokosöl, nativ,...* 
oder Butter
350 gRäuchertofu, z.B. Alnatura Bio Räuchertofu, vegan, 6er Pack (6 x...* 
650 gSpargel (frisch oder TK)
200 gTK-Erbsen
1 ELzuckerfreies Gemüsebrühpulver, z.B. KoRo - Bio Gemüsebrühe 600 g - Vegan und rein...* 
Salz, Pfeffer, Muskat
1/2 TLPaprikapulver edelsüß, z.B. Spicebar Rote Paprika Edelsüß Pulver - 450 Gramm...* 
2 TLCurrypulver, z.B. Azafran BIO Curry Pulver Currypulver indisch...* 
2 ELHefeflocken, z.B. VITAM Hefeflocken Natriumarm (1 x 200 g)* 

Utensilien

Zubereitung

  1. Cashews mit einem Mixer zu feinem Mehl zerkleinern.
  2. Wasser zu den Nüssen geben und auf hoher Stufe schaumig mixen.
  3. Zwiebel und Möhren putzen, waschen und würfeln.
  4. Fett in einem Kochtopf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig anbraten.
  5. Möhren hinzufügen und 8 Minuten unter gelegentlichem Umrühren dünsten.
  6. Währenddessen den Räuchertofu würfeln und den Spargel ggfs. schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  7. Tofu, Spargel und Erbsen in den Kochtopf geben.
    5-10 Minuten, je nach gewünschter Bissfestigkeit, beim mittlerer Hitze mit Deckel garen.
  8. Cashewsahne und Gemüsebrühpuler hinzufügen.
    Kurz aufkochen.
  9. Herd ausstellen, Gewürze hinzufügen.
  10. Wenn die Suppe nicht mehr kocht, die Hefeflocken unterrühren.
  11. Nochmal abschmecken und genießen!

Video

Notizen

Nährwerte pro Portion:
331 kcal
26,6 g Eiweiß
19,8 g Kohlenhydrate
15,5 g Fett

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @lowcarbfitmitbiene auf Instagram oder nutze den Hashtag #lowcarbfitmitbiene.

Eichhörnchen liest lowcarb-fit Newsletter

Nix mehr verpassen: Melde dich zum Newsletter an!

Avocado (2) Blaubeeren (6) Blumenkohl (4) Brokkoli (2) Bärlauch (3) Cashew (5) Chunky Flavour (20) Eier (21) Eis selber machen (2) Erbsen (1) Erdbeeren (5) Erdnuss (4) Erythrit (10) Essen zum Mitnehmen (22) Flohsamenschalen (5) Geeignet zum Einfrieren (5) Gemüsekuchen (2) Gesundes Fast Food (9) Gewichtsreduzierung (37) Granatapfel (2) Granatapfel-Sirup (2) Himbeeren (6) Ingwer (1) Kokosöl (4) Konjak (1) Koriander (2) Kuchen ohne Obst (3) Käse (10) Kürbiskerne (2) Lauch (2) Leinsamen (7) Leinöl (3) Light Peanut Creme (5) Lizza (1) Low carb Nudeln (4) Low carb Reis (2) Mandeln (7) Maximumprinzip (22) MCT-Öl (4) Meal Prep (35) More Nutrition (33) Muskelaufbau (37) Möhren (3) Nüsse (6) Nüsse, Samen und Körner (3) Paprika (3) Pizza (5) Quark (11) Rhabarber (3) Rosenkohl (1) Rote Bete (1) Schafskäse (4) Schnelle Rezepte (25) Schokolade (3) Senf (2) Sesam (3) Spargel (3) Spinat (1) Tomaten (8) Total Protein (11) Ultimative Ölmischung (6) Unkompliziertes Essen für Gäste (25) Vegan (17) Vegetarisch (26) Wirsing (1) Xylit (10) Zucchini Rezepte (2)

Neueste Beiträge:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Gerne folgen, teilen, liken 😃
Hallo, ich bin Biene. Mir gefällt gesundes, unkompliziertes Essen, das mir im Büroalltag nicht schwer im Magen liegt und mich nicht ins Suppenkoma fallen lässt. Ich möchte euch für Meal Prep und ein zuckerfreies - aber seeeehr leckeres - Leben begeistern! Nach dem Motto: „Wenn ich Hunger habe, ist das Essen schon gekocht!