Erdnussdressing low carb

Folge mir gern auf Instagram & Pinterest:

Würzig süßes low carb Salatdressing mit leichter Senfnote

Das Erdnussdressing ist unfassbar lecker, weil es gleichzeitig leicht süß ist, aber auch sehr pikant. Es passt zu allen möglichen Salatzutaten… jedenfalls fällt mir keine ein, zu der es nicht gut schmecken würde. Wahrscheinlich verwandelst du damit sogar eine Zusammenstellung aus Gras, Sägespäne und Torf in eine Köstlichkeit. 😂
Kurzum: Mit diesem Dressing zauberst du aus einer einfachen Salatmischung ein Geschmackserlebnis.
Also schnippele dir einfach eine ordentliche Portion deiner Lieblingsgemüsesorten und bade sie in dem Erdnussdressing. Du wirst es nicht bereuen! 😋

Apropos “baden“: Dieses Rezept ergibt wirklich eine großzügige Portion. Denn ich liebe eine reelle Menge an Dressing über meinem Salat. Wenn du nicht so viel brauchst, bewahre den Rest einfach im Kühlschrank auf und verzehre ihn in den nächsten Tagen – gar kein Problem.

Für relativ kleine Mengen wie z.B. bei Tortenguss, Puderzucker, Schlagsahne, Salatdressings, Fruchtsoßen, Shakes, Smoothies & Co. schmeiße ich immer meinem Personal Blender an. Der wird nämlich mit praktischen BPA-freien Mixbechern in verschiedenen Größen und mit Deckeln geliefert. So kann ich Reste gut verschlossen und platzsparend im Kühlschrank aufbewahren.
Und wenn alles verspeist ist, können die Becher und Deckel einfach in die Spülmaschine.

Personal Blender von Tribest

Tribest PB420G Standmixer, 200 W*
  • Motor 200 Watt
  • 1 Pfannenwender
  • 2 Becher 150 ml, 2 Becher 300 ml, 2 Becher 450 ml
  • Becher und Deckel zum Mitnehmen
  • Perfekt für Smoothies und Detox-Saft

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Außerdem finde ich es klasse, dass du Einzelteile nachbestellen kannst, wenn du weitere Mixbecher oder Zerkleinerungsaufsätze nachkaufen möchtest.
Ich habe noch das Vorgängermodell von dem, das du hier siehst. Ich nutze es zwar schon seit rund 10 Jahren täglich, aber es funktioniert immer noch einwandfrei. Und alle Mixbecher, Aufsätze etc. des aktuellen Modells sind trotzdem mit dem Motorblock meines alten Modells kompatibel. Das finde ich persönlich ganz wunderbar!

Und obwohl ich auch einen Thermomix habe, ist der Personal Blender bei mir täglich in Gebrauch. Denn oft ist mir der Mixtopf des Thermis zu groß. Will ich z.B. nur ein paar Leinsamen schroten, eine Fruchtsoße herstellen oder mir einen Shake oder ein Dressing mixen, habe ich viel weniger Abwasch, wenn ich meinen kleinen Blender benutze.
Ein echt praktischer und langlebiger Helfer in der Küche!

Infos zu den Zutaten für das Erdnussdressing

Ultimative Ölmischung

Ich verwende als Grundlage für das Erdnussdressing meine „Ultimative Ölmischung“, weil sie u.a. eine ordentliche Menge an MCT-Öl* enthält. Dadurch wirkt sie sehr stoffwechselanregend und fördert die Fettverbrennung.
Ich mische grundsätzlich mindestens eine ganze Flasche dieser Ölmischung an. So kann ich sie jederzeit zücken, um ein Dressing zu mixen oder sie mir über ein Gemüsegericht zu träufeln.
Denn durch ihre gesunden Fette wertet sie jedes Essen auf.
Wichtig dabei – diese Mischung bitte ausschließlich kalt verwenden und niemals erhitzen!

Mehr zum Thema Fett erfährst du hier:

Wie bringe ich Fettverbrennung und Stoffwechsel in Schwung? Welche Fette sind gesund, helfen uns beim Abnehmen und vermeiden Heißhunger?

Fettverbrennung anregen: 24/7 Fett verbrennen!

Bestimmt willst du mehr über Fette erfahren und wissen, welche Fette WIRKLICH gut für uns sind! Dann schau dir unbedingt meinen Beitrag: „Fettverbrennung anregen: 24/7 Fett verbrennen!“ an.
Denn es gibt doch einiges zu sagen über die „bösen“ Fette, die lange für das steigende Übergewicht der Menschen in Industrieländern verantwortlich gemachten wurden. Nicht alle sind gut für uns. Aber einige dafür um so besser!

Falls du gerade dein Gewicht reduzieren möchtest, kannst du die Kalorienbilanz des Erdnussdressings nach unten schrauben, indem du etwas weniger Ultimative Ölmischung verwendest. Dafür erhöhst du einfach den Wasseranteil entsprechend.
Zum Muskelaufbau ist das Dressing perfekt, wie es unten beschrieben ist.

Chunky Flavour von More Nutrition*

Eine Zutat, die du vielleicht noch nicht kennst, ist das Chunky Flavour. Das Dressing soll einerseits schön würzig nach Erdnuss und leicht senfig schmecken. Aber ohne eine süße Note fehlt einfach etwas .
Und wie erschaffen wir diese Süße, obwohl wir keinen Zucker verwenden?
Ganz einfach: Mit Chunky Flavour! Denn das ist ein geniales zuckerfreies Geschmackspulver, das dir unglaublich viele Möglichkeiten bietet.
Für dieses Rezept habe ich die Sorte „Sweet Honey“ verwendet, denn die passt geschmacklich sehr gut.
Mehr grundsätzliche Infos zum Chunky und zu den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen findest du HIER.

Light Peanut Creme von More Nutriton*

Die Light Peanut Creme bietet eine tolle Möglichkeit, sich intelligent zu ernähren. Denn sie hat den Geschmack von leckerer Erdnussbutter, aber viel bessere Nährwerte:

Dose mit Light Peanut Creme von More Nutrition
  • 85% weniger Fett als Erdnussbutter oder Erdnussmus
  • Proteinreich und dadurch lange sättigend
  • Enthält viele Ballaststoffe

Du hast natürlich aufmerksam meinen Beitrag über Fettverbrennung gelesen und weißt daher, dass Fett ein wichtiger Makronährstoff ist. 😉 Denn mit einer fettreichen Ernährung kurbelst du deinen Stoffwechsel an, bist lange satt und leidest nicht unter Heißhungerattacken.

Also, warum finde ich es nun so toll, dass in der Peanut Creme so wenig Fett ist????
Ganz einfach, weil Erdnüsse nicht das gesündeste Fett enthalten! Da sie ein Omega-3 zu Omega-6 Fettsäureverhältnis von 1:26 aufweisen, zerschießen sie uns unser eigentlich angepeiltes Fettsäureverhältnis von 1:2.
Überschreiten wir das dauerhaft, fördern wir Entzündungen und erhöhen die Gefahr, an Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Allergien, Diabetes, Arteriosklerose, Demenz und Krebs zu erkranken.
Tauschst du also Erdnussbutter und Erdnussmus gegen die Peanut Creme aus, verringerst du die Aufnahme von Omega-6-Fettsäuren. Dieses eingesparte Fett investierst du klüger z.B. über die „Ultimative Ölmischung“ in gesundes Fett und hast trotzdem den vollen leckeren Erdnussgeschmack.
Klingt sinnvoll, findest du nicht auch?

Nun aber auf zum Rezept:

Erdnuss Dressing

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Würzig süßes low carb Salatdressing mit leichter Senfnote

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Gesamtzeit:
    5 Minuten

Zutaten

2 Portionen
1/2Zitrone, der Saft davon 🍋
60 g„Ultimative Ölmischung“
40 gzuckerfreier Senf z.B. KoRo Senf mittelscharf ohne Zucker | 680 ml* 
50 g„Light Peanut Creme“* von More Nutrition 🥜
1/2Scoop „Chunky Flavour Sweet Honey“* von More Nutrition 🍯
1Msp. Chilipulver, 🌶 z. B. Azafran BIO Cayennepfeffer - Cayenne Chili als...* 
Salz, z. B. SALDORO Ursalz Mittelgrob, 8er Pack (8 x 600 g)* 
Pfeffer, z. B. Azafran BIO Pfeffer (Pfefferkörner gemahlen)...* 
90 mlWasser

Utensilien

Zubereitung

  1. Zitronensaft direkt in deinen Mixbecher / Mixer pressen.
  2. „Ultimative Ölmischung“, Senf, Light Peanut Creme, Chunky Flavour, Chilipulver, Salz, Pfeffer und Wasser hinzufügen.
  3. Alle Dressingzutaten schön cremig mixen.
  4. Abschmecken und ggfs. nachwürzen.

Video

Notizen

Nährwerte pro Portion:
367 kcal
13 g Eiweiß
4,5 g Kohlenhydrate
32 g Fett

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @lowcarbfitmitbiene auf Instagram oder nutze den Hashtag #lowcarbfitmitbiene.

Eichhörnchen liest lowcarb-fit Newsletter

Nix mehr verpassen: Melde dich zum Newsletter an!

Avocado (2) Blaubeeren (6) Blumenkohl (4) Brokkoli (2) Bärlauch (3) Cashew (5) Chunky Flavour (20) Eier (21) Eis selber machen (2) Erbsen (1) Erdbeeren (5) Erdnuss (4) Erythrit (10) Essen zum Mitnehmen (22) Flohsamenschalen (5) Geeignet zum Einfrieren (5) Gemüsekuchen (2) Gesundes Fast Food (9) Gewichtsreduzierung (37) Granatapfel (2) Granatapfel-Sirup (2) Himbeeren (6) Ingwer (1) Kokosöl (4) Konjak (1) Koriander (2) Kuchen ohne Obst (3) Käse (10) Kürbiskerne (2) Lauch (2) Leinsamen (7) Leinöl (3) Light Peanut Creme (5) Lizza (1) Low carb Nudeln (4) Low carb Reis (2) Mandeln (7) Maximumprinzip (22) MCT-Öl (4) Meal Prep (35) More Nutrition (33) Muskelaufbau (37) Möhren (3) Nüsse (6) Nüsse, Samen und Körner (3) Paprika (3) Pizza (5) Quark (11) Rhabarber (3) Rosenkohl (1) Rote Bete (1) Schafskäse (4) Schnelle Rezepte (25) Schokolade (3) Senf (2) Sesam (3) Spargel (3) Spinat (1) Tomaten (8) Total Protein (11) Ultimative Ölmischung (6) Unkompliziertes Essen für Gäste (25) Vegan (17) Vegetarisch (26) Wirsing (1) Xylit (10) Zucchini Rezepte (2)

Neueste Beiträge:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Gerne folgen, teilen, liken 😃
Hallo, ich bin Biene. Mir gefällt gesundes, unkompliziertes Essen, das mir im Büroalltag nicht schwer im Magen liegt und mich nicht ins Suppenkoma fallen lässt. Ich möchte euch für Meal Prep und ein zuckerfreies - aber seeeehr leckeres - Leben begeistern! Nach dem Motto: „Wenn ich Hunger habe, ist das Essen schon gekocht!